Am 25. November wurde die Lerngruppe 5c im Rahmen des Unterrichtthemas „Hunde mit Berufen“ (im Fach BNT), von der BundesRettungsHundestaffel (BRH) besucht. Voller Neugier erwarteten die SchülerInnen der 5c die Hunde mit ihren Führern im Lerngruppenraum. Die SchülerInnen wurden zunächst einmal von den Hunden begrüßt und wer wollte, konnte sie zur Begrüßung streicheln. Nach einem gegenseitigen Kennenlernen, durften die Kinder ihre ersten Fragen loswerden, die sie so dringend interessierten. Darunter war die Frage “Welche Berufe haben die Hunde?”

 

 

 

 

 

 

Beide Hunde sind Rettungshunde, nur arbeiten sie auf verschiedene Art und in verschiedenen Situationen – Shaya ist eine ausgebildete Mantrail-Hündin (Personenspürhund), das heißt, sie erhält von der vermissten Person einen Geruchsgegensand und spürt so den exakten Weg auf, den die gesuchte Person gegangen ist. Dabei bleibt sie an einer langen Suchleine immer auf Zug und damit im Kontakt mit ihrer Führerin Alexandra Trautwein (z. B. wenn eine Person aus dem Altersheim verschwunden ist). Mit diesem Hund können Personen auch in abgelegenen Orten gesucht werden.

Joy hingegen ist als Flächen- und Trümmerhund ausgebildet. Sie wird von ihrem Führer Friedrich Trautwein unangeleint ins Suchgebiet geschickt, das sie flächendeckend frei absucht. Flächensuchhunde werden zur Personensuche in Wäldern und Freiflächen eingesetzt, da sie als freilaufende Hunde in kurzer Zeit große Wälder absuchen können. Bei Erdbeben wird sie in die Trümmer geschickt, um dort vermisste Personen aufzufinden – Friedrich Trautwein bleibt dabei immer in Sichtweite seines Rettungshundes.

Um den Kindern die jeweilige Art der Arbeit nahezubringen und zu verdeutlichen, ging es gemeinsam auf den Pausenhof. Dort durfte sich immer ein Kind als „vermisste Person“ verstecken. Zunächst erfolgten mehrere Suchen von Joy – stets mit Erfolg. Anschließend durften wir den Unterschied beobachten, als Hündin Shaya ihren Beruf ausübte – auch Shaya fand die „vermissten“ Kinder erfolgreich. Zum Schluss bekam jede SchülerInn noch einen Hundekalender des BRH geschenkt. Voller Begeisterung dankten die Kinder Alexandra und Friedrich Trautwein und den Hunden Joy und Shaya.

An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön für die Zeit und das Kommen in den Unterricht! Wir wünschen weiterhin alles Gute, ganz viel Freude und ganz viele erfolgreiche Einsätze! Dankeschön!

Die Lerngruppe 5c mit Lernbegleiterin Tabea Bauer