Artikel unter anderem geschrieben von Steven und Daniel aus Lerngruppe 8b

Kurz vor dem Start in die Herbstferien feierten die Schülerinnen und Schüler am 22.10. eine Halloween-Party und versetzten dabei die EKS in Gruselstimmung. Die Halloween-Party begann für die Lerngruppen 5 und 6 um 16:00 Uhr mit einem “Macarena” zur Einstimmung. Die meisten tanzten dazu mit Spaß und Elan. Nach dem ersten Lied öffnete der Gruselraum für eine Stunde, nebenher sorgten DJane Julia und DJ Steven für musikalische Begleitung mit der zuvor aufgebauten Schulanlage sowie Jule, Clara, Karolin und Maria für die Versorgung mit Essen und Getränken am umfunktionierten Bäckerstand der Schule. Jeder Besucher bekam übrigens ein Freigetränk mit dem Kauf der Eintrittkarte. Um 17 Uhr schloss der Gruselraum wieder und zum Auftakt in die zweite Feierstunde wurde “Mach die Robbe‘‘ gespielt, wozu die Schülerinnen und Schüler begeistert tanzten beziehungsweise robbten. Danach gab es einen Kostüm-Wettbewerb, den eine Ärtztin aus Lerngruppe 5 für sich entscheiden konnte und dafür einen kleinen Preis bekam. Den zweiten Platz belegte ein Gespenst und den dritten eine Hexe. Dann ging die Zeit bis 18 Uhr schnell vorbei und damit nahte das Ende der Party für die 5er und 6er.

Das Ende der ersten Feier läutete gleichzeitig den Start für die Halloween-Party der Lerngruppen 7 und 8 ein. So viel Elan die jüngeren Schülerinnen und Schüler mitbrachten, verloren die älteren. Von 18:00 bis 19:00 Uhr öffnete auch hier der Gruselraum, wobei es leichte Komplikationen gab, da ein paar Kinder vom Parcours überfordert schienen und gegen einige der Wände liefen. Es gab glücklicherweise keine Verletzten und der Gruselraum öffnete kurz nach Behebung des Problems wieder. Um 19:00 Uhr schloss der Raum pünktlich wieder und es ging weiter mit Tanzmusik, wo die 7er und 8er leider nicht an die “Tanzwut” der 5er und 6er rankamen. Die Party war trotzdem nicht langweilig und man tauschte sich über die Kostüme, den Tag und so weiter aus. Um 20:00 Uhr räumten alle gemeinsam auf und spülten die Becher zusammen mit der Orga, bestehend aus Emily, Angelina, Clara, Jule, Maria, Karolin, Exona, Jana, Julia, Gizem, Gelawej, Alex, Eduard, René, Vincent und Steven. An der Tür standen Herr Munz und Herr Rothe und sorgten dafür, dass niemand die Party ohne aufzuräumen verließ. Nach dem Aufräumen gingen alle glücklich nach Hause.

Impressionen von der Feier: